2020.21 Detail-Default-f7fd7d
Termine
  • Infos

    Symposion

    Das für den 27. November 2020 geplante Symposion „Audiodeskription im Theater“ muss aufgrund der Corona-Pandemie leider verschoben werden. Neue Informationen dazu teilen wir mit, sobald sie vorliegen.

    Termine – Hör.Oper

    The Black Rider
    So., 17.01. 2021 18.00 Uhr

    Frau Luna
    Fr., 25.12. 2020, 18.00 Uhr


  • Geschichte

    Was ist die Hör.Oper?

    Die Hör.Oper bietet Audiodeskription zu ausgewählten Aufführungen des MiR. Sie wird von einem Team aus Blinden und Sehenden für die entsprechende Aufführung erstellt und live eingesprochen. Ein Vorprogramm „Sinnesreise“ macht mit Kostümen und Bühne bekannt und rundet das Angebot ab. Die Audiodeskription kann an jedem frei wählbaren Platz im Zuschauerraum empfangen werden.

    An wen richtet sich die Hör.Oper?

    Das Angebot richtet sich an blinde und sehbehinderte Besucher und deren Begleitung.

    Worin besteht das Angebot?

    Das Angebot bietet einen umfassenden Operngenuss, da das Bühnengeschehen über Kopfhörer detailliert beschrieben wird, ohne den musikalischen Genuss zu beeinträchtigen. Die Hör.Oper beginnt 2 Stunden vor Vorstellungsbeginn mit einem 60-minütigen Vorprogramm „Sinnesreise“, in dem Kostüme und Requisiten ertastet werden und bei einer Führung der Bühnenraum in seiner Dimension und seinen Materialien erfahrbar wird. Anschließend gibt es eine Einführung in das jeweilige Stück.

    Was kostet die Hör.Oper?

    Für die Audiodeskription, das Audio-Gerät und das Vorprogramm entstehen keine Extrakosten. Sie bezahlen den regulären Kassenpreis. Begleitpersonen von Schwerbehinderten zahlen eine Gebühr von 3,- EUR.

    Wie reserviere ich Karten?

    Eine Kartenreservierung an der Theaterkasse ist notwendig! Für Hör.Oper-Kunden ist zu den genannten Terminen ein Platzkontingent eingerichtet. Karten erhalten Sie an der Theaterkasse, Telefon 0209.4097-200. Bitte geben Sie bei der Reservierung an, dass Sie an der Hör.Oper teilnehmen und ob Sie zum Vorprogramm kommen möchten.

    Wo informiere ich mich über das Angebot?

    Auskünfte zu Terminen, Eintrittspreisen, Kartenverfügbarkeit und Reservierungen erteilt die Theaterkasse Telefon 0209.4097-200. Für weitere Fragen zum Programm steht Ihnen Dramaturg Stephan Steinmetz zur Verfügung, Telefon 0209.4097-103.

    In den Medien

    2019 entstand, gefördert von der Brost-Stiftung, ein neuer Dokumentarfilm zur Hör.Oper

    Buch und Regie: Axel Fuhrmann
    Bildgestaltung, Schnitt & Mischung: James Chan-A-Sue
    Ton: Ulf Rabeneck, Marco Brinkmann
    Redaktionsteam: Silvie Ebelt, Margret Gajewski, Ingrid Rosenbaum, Diana Merten, Norbert Raestrup
    Kostümassistenz: Hedi Mohr
    Dramaturgie: Stephan Steinmetz

    Sehen Sie auch den WDR-Beitrag (Lokalzeit Ruhr ) zur Hör.Oper am MiR vom 02.11.2017.
  • Pressestimmen
  • Video
  • Empfohlene Downloads
  • Partner
    Gefördert von der Brost-Stiftung