Premiere
  • Text von William Charles und Franklin Plomer nach dem Roman "Elizabeth and Essex" von Gilles Lytton Strachey
  • Geschichte
    Gloriana ist der Name, den der legendäre Edmund Spenser in seinem Poem „The Fairy Queen“ Königin Elisabeth I. verlieh. Die Königin fühlt sich stark zu dem charismatischen Grafen von Essex hingezogen, doch der sieht sich vor allem in seinen ehrgeizigen Plänen, Befehlshaber im irischen Guerillakrieg zu werden, von ihr gegängelt. Schließlich verleiht sie Essex den ersehnten Posten in Irland, doch er versagt. Als sich die Gerüchte verdichten, Essex plane eine Revolte, unterschreibt Elisabeth sein Todesurteil.
  • Mitwirkende
    • Leitung

    • Musikalische LeitungRasmus Baumann
    • Nachdirigat
      Johannes Klumpp
    • Inszenierung
      Elisabeth Stöppler
    • Bühne und Kostüm
      Kathrin-Susann Brose
    • Choreografie
      Kristin Shaw Minges
    • Choreinstudierung
      Christian Jeub
    • Kinderchoreinstudierung
      Alfred Schulze-Aulenkamp
    • Dramaturgie
      Anna Melcher
    • Besetzung

    • Elizabeth I
      Majken Bjerno
      Judith Jakob
    • Robert Devereux, Graf von Essex
      Lars-Oliver Rühl
    • Frances, Gräfin von Essex
      Anna Agathonos
    • Charles Blount, Lord Montjoy
      Lee Poulis
    • Penelope, Lady Rich, Schwester von EssexNoriko Ogawa-Yatake / Petra Schmidt
    • Der Bürgermeister von NorichJoachim G. Maaß
    • Sir Robert Cecil, Minister des Königlichen RatesPiotr Prochera
    • Sir Walter Raleigh, Kapitän der LeibwacheMichael Tews
    • Henry Cuffe, Ein Gesandter aus Essex
      Mohsen Rashidkhan
    • Kammerzofe
      Engjellushe Duka
      /
      Elise Kaufman
    • Ein blinder BalladensängerJoachim G. Maaß
    • Der Geist der Maske
      E. Mark Murphy
    • Zeremonienmeister
      E. Mark Murphy
  • Pressestimmen