Premiere
  • "Die sieben Todsünden" - Oper in neun Bildern | Musik von Kurt Weill | Text von Bertolt Brecht & Songs aus der Komödie "Happy End" | Musik von Kurt Weill | Songtexte von Bertolt Brecht
  • Infos
    Geschichte 11:
  • Geschichte
    Es ist eine Familiengeschichte: Anna wird von ihrer Familie in Louisiana in die Welt geschickt, um Geld für den Bau eines Hauses zu verdienen. Doch das Bestehen in der Welt ist immer wieder mit Anpassungen oder sogar dem Verkauf der eigenen Seele verbunden. Um all das ertragen zu können, spaltet sich Anna in einen moralisch-durchdachten (Anna I) und einen sündhaft-naiven Teil (Anna II), die sich wie in einem psychologischen Profil in steter Zwiesprache miteinander befinden. Sie durchleben eine siebenjährige Reise durch sieben Städte und begegnen dabei Faulheit, Stolz, Zorn, Völlerei, Unzucht, Habsucht und Neid. Und die Familie wird mit jedem neuen Stein für das stetig wachsende Haus bösartiger und fordernder. – Am Ende ist Anna wieder in Louisiana, das Haus ist fertig und die Familie urteilt selbstgerecht: „Wer über sich selber den Sieg erringt, der erringt auch den Lohn.“
  • Mitwirkende
    • Leitung

    • Musikalische Leitung
      Clemens Jüngling
    • Inszenierung
      Alexander von Pfeil
    • Bühne
      Piero Vinciguerra
    • Kostüme
      Katharina Gault
    • Dramaturgie
      Juliane Schunke
    • Besetzung

    • Die Sieben Todsünden

    • Anna I
      Hanna Dóra Sturludóttir
    • Anna IINoriko Ogawa-Yatake
    • Die Familie
      Michael Dahmen
      E. Mark Murphy
      Lars-Oliver Rühl
      Dong-Won Seo
    • Fünf Songs "Happy End"

    • Sängerinnen | Sänger
      Michael Dahmen
      E. Mark Murphy
      Noriko Ogawa-Yatake
      Lars-Oliver Rühl
      Dong-Won Seo
      Hanna Dóra Sturludóttir
  • Pressestimmen
  • Video