Premiere
  • Libretto von Hans Müller und Eric Charell | Gesangstexte von Robert Gilbert
  • Infos
    Geschichte
  • Geschichte
    Zahlkellner Leopold Brandmeyer ist nicht der Erste, der sein Herz an die handfeste Wirtin Josepha Vogelhuber verliert. Doch die hat es sich in den Kopf gesetzt, dieses Jahr endlich den alljährlichen Sommergast Doktor Siedler für sich zu erobern, der sich seinerseits in Ottilie, die Tochter des Berliner Trikotagefabrikanten Giesecke, verguckt hat. Zu allem Übel ist Siedler der Anwalt von Gieseckes Konkurrenten Sülzheimer. Dessen Sohn, von allen nur „der schöne Sigismund“ genannt, verliebt sich in das lispelnde Klärchen. Um dieses Intrigengewirr mitten in der Hochsaison zu lichten, bedarf es schon eines Auftritts von Kaiser Franz Joseph persönlich. Es geht um einiges, nicht zuletzt um die werbeträchtige Weisheit: „Im weißen Rössl am Wolfgangsee, da steht das Glück vor der Tür“.
  • Mitwirkende
    • Leitung

    • Musikalische Leitung
      Bernhard Stengel
    • Inszenierung
      Peter Hailer
    • Bühne
      Etienne Pluss
    • KostümeUta Meenen
    • Choreografie
      Kati Farkas
    • Chor
      Christian Jeub
    • Dramaturgie
      Anna Grundmeier
    • Besetzung

    • Josepha Vogelhuber, WirtinChrista Platzer
    • Leopold Brandmeyer, ZahlkellnerThomas Weber-Schallauer
    • Dr. Otto Siedler, Rechtsanwalt
      Michael Dahmen
    • Wilhelm Giesecke, Berliner Fabrikant
      Uwe Schönbeck
    • Ottilie, seine TochterAnke Sieloff
    • Sigismund Sülzheimer, Sohn des Konkurrenten
      E. Mark Murphy
    • Prof. Dr. Hinzelmann, UrlauberJoachim G. Maaß
    • Klärchen, seine Tochter
      Irina Simmes
      Dorin Rahardja
    • Der Oberförster
      Dieter Salje
    • Der Kaiser Franz Joseph I.
      Tomas Möwes
    • Der Piccolo
      Rüdiger Frank
    • Der Reiseführer
      Ralf Rhiel
    • Kathi und Zenzi
      Franziska Hackel
    • PianistSalvador CaroAskan Geisler
  • Pressestimmen
  • Video
  • Audio