Premiere
  • Komposition von "Coppelius" und Thomas Rimes | Mit der Neuen Philharmonie Westfalen
  • Infos
    Die welterste Steampunk-Oper entsteht in Gelsenkirchen!
  • Geschichte
    Der missgestaltete und aus ärmlichen Verhältnissen stammende Klein Zaches gelangt durch den gut gemeinten Zauber einer mitleidvollen Fee zu höchsten Ehren und erhält die Gelegenheit, sein absonderliches Äußeres durch angenehmes Wirken, Güte und Zuvorkommenheit wettzumachen. Die Magie öffnet ihm die Türen in das Haus des Professors Mosch Terpin und seiner wunderschönen Tochter Candida. Doch nicht nur ihnen erscheint der kleine Sonderling in allen Dingen begabt und überaus eloquent, sondern alle sind von ihm verzaubert – bis auf Balthasar, einen Studenten und jungen Dichter, der vor allem die Natur und die schöne Candida liebt. Doch sein Glück gerät durch die Machenschaften von Klein Zaches, auch Zinnober genannt, in Gefahr und nur die Kunst des Magiers Prosper Alpanus kann ihm helfen, Zinnobers dreistes Spiel zu beenden…
  • Mitwirkende
    • Leitung

    • Musikalische Leitung
      Thomas Rimes
    • Regie
      Sebastian Schwab
    • Bühne und Kostüm
      Britta Tönne
    • Dramaturgie
      Juliane Schunke
    • Licht
      Jürgen Rudolph
      Sebastian Schwab
    • TonJörg Debbert
    • Besetzung

    • mit
      der Band Coppelius
      Rüdiger Frank
      Ulrike Schwab
  • Pressestimmen
  • Video
  • Audio