Move! 2019 2000x500
Premiere
  • Geschichte
    Welcome to Wonderland! Alice ist ein richtiger Musiknerd, immer hat sie was auf den Ohren, sei es Rock, Elektro-Swing oder Bach. Doch eines Tages zieht sie der Sog der Musik in eine andere Welt. Dort begegnet sie allen möglichen Gestalten, darunter einer mysteriös grinsenden Katze. Aber auch die Anwesenheit von Alice mischt das Wunderland auf. Ohne es zu merken, verärgert sie die Königin und wer sich nicht gegen Ihre Hoheit zu wehren weiß, muss mit seinem Kopf dafür bezahlen. Einmal im Jahr heißt es an Schulen in Gelsenkirchen und Umgebung „Move!“ - dank der Choreografinnen Marika Carena und Jutta Maas werden Klassenräume zu Tanzsälen. Ein Schuljahr lang leben die Schüler*innen ihre Tanztalente aus und lernen die Verbindung aus Bewegung, Musik und Improvisation. Am Ende des Schuljahres steht ein Tanzstück, das das Ende der Spielzeit krönt. Da das Projekt großen Anklang findet, stehen in diesem Jahr sogar mehr als 160 Jugendliche auf der Bühne und zeigen eindrucksvolle Gruppenchoreografien, anspruchsvolle Soli oder tanzen zusammen mit den Profis des Ballett im Revier. So bekommen die Schüler*innen auch einen Einblick in den Theateralltag. Gemeinsam mit dem Regisseur Carsten Kirchmeier, der bereits im letzten Jahr erfolgreich mit den Jugendlichen George Orwells „1984“ umgesetzt hat, werden die Choreografien der einzelnen Gruppen zu einer Geschichte zusammengesetzt. In diesem Jahr kommt eine Tanzadaption von Lewis Carrolls „Alice im Wunderland“ auf die Bühne.
  • Mitwirkende
    • Leitung

    • Projektleitung, Choreografie und Coaching
      Marika Carena
    • Choreografie und Coaching
      Jutta Maas
    • InszenierungCarsten Kirchmeier
    • Bühne
      Julieth Villada
    • Kostüme
      Sylvia Tschech
    • LichtAndreas Gutzmer
    • DramaturgieAnna Chernomordik
    • Musiktheaterpädagogik
      Britta Schünemann
  • Downloads
  • Partner
    Gefördert durch die Brost-Stiftung.