Premiere
Weitere Termine
  • Libretto von Francesco Maria Berio | nach Jean-François Ducis und Giovanni Carlo Cosenza | basierend auf Shakespeares gleichnamiger Tragödie | UA 1816 | in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
  • Geschichte

    Der Außenseiter Otello strebt den gesellschaftlichen Aufstieg an. Seine Geliebte Desdemona, Tochter des einflussreichen Elmiro, hält fest zu ihm. Doch ist Otello wirklich in der westlichen Gesellschaft angekommen? Aus Neid schüren Otellos Rivale Rodrigo und sein Komplize Iago die Angst vor dem Fremden. Das scheinbar so gastliche „Haus Europa“ wandelt sich zur „Festung Europa“. Sein selbstgewähltes Motto „In Vielfalt geeint“ bröckelt und entblößt eine Fratze der Ausgrenzung.

    70 Jahre vor Verdi schrieb Rossini mit seinem „Otello“ – sehr frei nach Shakespeare – eine packende und zukunftsweisende Oper, deren Musik das Tor zur Romantik öffnet. In diesem virtuosen Sängerfest lässt Regisseur Manuel Schmitt das Publikum über eine wichtige Entscheidung abstimmen.

  • Mitwirkende
  • Pressestimmen
  • Video
  • Audio
  • Downloads
  • Partner

    Kritische Ausgabe von Michael Collins, herausgegeben von Fondazione Rossini, Pesaro - CASA RICORDI, Mailand, vertreten durch G. Ricordi & Co., Bühnen- und Musikverlag GmbH, Berlin. Mit freundlicher Unterstützung des fmt.