NOperas-e3ee00
  • Geschichte

    Was ist eigentlich Musiktheater? Die „NOperas!“ bringen Antworten, aber eben nicht nur eine. Unter dem Namen „NOperas!“ realisieren das Theater Bremen und das Musiktheater im Revier gemeinsam ein Projekt. Der Fonds experimentelles Musiktheater, kurz feXm, getragen von NRW KULTURsekretariat und Kunststiftung NRW, tritt dabei als Innovationsmotor auf.

    In der vierten Runde dieser Kooperation bringt das Kollektiv HIATUS Kunst, die mit und durch Kinder entsteht, in Dialog mit aktuellen Formen des Musiktheaters. Drei Kinder aus Bremen, drei Kinder aus Gelsenkirchen erfinden aus ihren Lebenswirklichkeiten und gesellschaftlichen Hintergründen heraus Klang-Bild-Ideen, die sie mit professionellen Musiker*innen, bildenden Künstler*innen und einer Theatermacherin umsetzen. Ein audiovisueller Parcours entsteht: Die Zuschauer*innen folgen mit Tablets in den Händen den Kindern durch die Stadt und sehen und hören durch deren Augen und Ohren ihre Sichtweise auf die Welt.

  • Mitwirkende
    • Leitung

    • Inszenierung, Komposition , Musikalische Leitung
      Hiatus (Duri Collenberg, Uta Plate und LukasRickli)
    • Video
      Piet Esch
      Aaike Stuart
  • Partner

    Eine Produktion im Rahmen der Förderinitiative NOperas! – eine Initiative des Fonds Experimentelles Musiktheater (feXm). In gemeinsamer Trägerschaft von NRW KULTURsekretariat und Kunststiftung NRW, in Kooperation mit dem Musiktheater im Revier Gelsenkirchen und Theater Bremen