Premiere
  • Geschichte
    Vom Olymp rasen die Götter zum erotischen Stelldichein in die MiR-Unterwelt, wo sie nicht allein Orpheus oder so manche angebetete Schöne treffen. Dort tummeln sich Csardasfürstinnen, lustige Witwen, bettelnde Studenten, Grafen aus Luxemburg und Großherzoginnen aus Gerolstein, Blumen aus Hawaii und Fledermäuse eingeschlossen. Da ist die Operette als vermeintlich „kleine“ Schwester der Oper ganz groß. Von A wie Paul Abraham oder B wie Ralph Benatzy über Dostal, Fall, Kálmán, Künneke, Lehár, Lincke bis Millöcker, Offenbach, Strauß Johann oder Straus Oscar, Suppé und Zeller reicht die Zahl der Schöpfer, die mit ihren Werken aufwarten. Auf zu Himmelsfreuden und Höllenfesten!
  • Mitwirkende
  • Pressestimmen
  • Video