Premiere
  • Text Tobia Gorrio nach Victor Hugos |
    Schauerdrama "Angelo, Tyran de Padoue" |
    In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
  • Geschichte
    Es ist ein hochdramatisches Liebeskarussell, das sich im Venedig des 17. Jahrhunderts dreht: Der Spitzel der Inquisition, Barnaba, liebt die schöne Straßensängerin Gioconda. Sie wiederum liebt den aus Venedig verbannten Fürsten Enzo Grimaldo. Dieser hat sich verkleidet in die Stadt zurückgeschlichen, um Kontakt zu seiner Geliebten Laura aufzunehmen, die jedoch mittlerweile in die Ehe mit dem Inquisitor Alvise gezwungen wurde. Um sich Giocondas zu bemächtigen, lässt Barnaba nichts unversucht: Er verleumdet ihre Mutter und will Enzo der Inquisition ausliefern. Doch auch Lauras Leben ist in Gefahr. Ihre Beziehung zu Enzo provoziert den rachsüchtigen Inquisitor Alvise. Und auch Gioconda befindet sich in einem Widerstreit mit ihren Gefühlen, könnte sie doch die Nebenbuhlerin auf diesem Wege schnell loswerden. Doch schließlich siegt das Gewissen über die Eifersucht und durch einen Trick gelingt es Gioconda, Laura und Enzo dem Inquisitor zu entziehen und ihnen die Flucht zu ermöglichen. Sie zahlt dafür einen hohen Preis: Für Enzos Freilassung verspricht sie sich an Barnaba. Doch sie entgeht ihrem Schicksal und ersticht sich vor seinen Augen.
  • Mitwirkende
    • Leitung

    • Musikalische LeitungRasmus Baumann
    • Nachdirigat
      Valtteri Rauhalammi
    • Regie, Bühne, Kostüm
      Magdolna Parditka
      Alexandra Szemerédy
    • Choreografie
      Martin Chaix
    • LichtAndreas Gutzmer
    • Chor
      Christian Jeub
    • Dramaturgie
      Juliane Schunke
    • Besetzung

    • La GiocondaPetra Schmidt
    • Die BlindeAlmuth Herbst
    • Inszenierung, Bühne und Kostüme
      Magdolna Parditka
      Alexandra Szemerédy
    • Enzo
      Derek Taylor
    • Alvise
      Dong-Won Seo
    • Laura
      Nadine Weissmann
    • BarnabaPiotr Prochera
    • Zuane
      Michael Dahmen
    • Isepo
      William Saetre
    • ChorsoliJerzy Kwika
      Seong-Jun Cheon
      Artavazd Zakaryan
    • Mit dem
      Ballett im Revier
  • Pressestimmen
  • Video
  • Audio
  • Partner
    Eine Koproduktion mit dem Tiroler Landestheater Innsbruck